2. Nordcup-Turnier in Krefeld am 03.12.2016 – SinterClaas-Cup zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit

IMG_0078Der SinterClaas-Cup, der vom Krefelder Rock´n´Roll-Verein ausgerichtet wird, hat eine jahrelange Tradition und eine sehr schöne, vorweihnachtliche Atmosphäre, in der es den Paaren eine besondere Freude macht, ihr Bestes zu geben. Dafür stehen sie an einem Samstag Morgen gerne um 4Uhr auf, damit sie pünktlich zum Turnierbeginn gegen Mittag in Krefeld ankommen. Dieser zusätzliche Aufwand in der Vorweihnachtszeit hat sich dieses Mal insbesondere für die Youngsters des TSC´s gelohnt. Gerade das jüngste teilnehmende Paar, Laura Köpping und Raphael Günther überraschten auf ganzer Linie und zogen in ihrem 3. Turnier überhaupt direkt ins Finale ein und konnten auf der großen Tanzfläche dann alleine all ihr Erlerntes sehr gut präsentieren und lernen schon so langsam das kleine 1×1 der Ausstrahlungskunst des Tanzens. Mit viel Esprit und Spaß ertanzten sie sich den sehr guten 5. Platz. Auch die beiden Junioren-Tanzpaare, Marlene Martin und Carl Munder sowie Nele Flechtner und Lukas Köpping konnten sich wieder viele Punkte im Nordcup-Serien-Kampf sichern und ihre eigenen Leistungen im Vergleich zum letzten Turnier steigern. Marlene und Carl schafften es erstmals nicht nur tänzerisch mehr Punkte aufs Papier zu bekommen, sondern auch alle Akrobatiken stationärer und dynamischer zu zeigen und erhielten dafür den 6. Platz im Finale. Für Nele und Lukas lief die Vorrunde schon sehr gut und sie zogen mit der Vorplatzierung des 4. Platzes ins Finale ein. Die Fläche für sich ganz alleine packten sie all ihr Repertoire aus und zeigten eine sehr sauber und spritzige Runde mit Akrobatiken, die auf den Punkt saßen. Jedoch wurde seitens des Turnierbüros bei der Bewertung ein kleiner Fehler eingebaut, welcher die Bewertung der einen von drei gezeigten Akrobatiken auf 0 Punkte setzte, und die Beiden damit vorerst auf den 5. Platz. Nach Aufdeckung des Fehlers durften die Beiden erneut zeigen, was in ihnen steckt, damit ein fairer Wettkampf stattfinden und die Wertungsrichter die richtigen Punkte für die Akrobatik vergeben können. Diese Chance nutzten Nele und Lukas und holten sich den somit doppelt verdienten 3. Platz. Für Marie Schulze und Sebastian Mattern lief der Tag leider eher unglücklich. In der starken B-Klasse hatten sie eigentlich das Tagesziel das Treppchen zu erreichen. Sie brachten in ihrem äußerst schwierigen Akrobatikprogramm die ersten 4 Akrobatiken sehr sauber und spektakulär aufs Parkett, jedoch schlich sich leider bei der Letzten ein Fehler ein, der die beiden zwar nicht zum Fallen brachte, jedoch dauerte die Akrobatik nicht die eingeplante Zeitspanne und somit kamen die Beiden nicht auf die zwingend vorgegebene Tanzzeit von 1:30min, was ein Regelverstoß bedeutet und somit den letzten Platz zur Folge hat. Jedoch handelt es sich bei Rock`n´Roll um eine sehr vielfältige Sportart. Und wer nicht wagt, der nicht gewinnt. So gehen die Beiden mit Zuversicht in die nächsten Turniere und haben das Ziel Nordcup-Sieger zu werden.     Jana Steinwerth

 

 

Dieser Beitrag wurde veröffentlich in der Rubrik Allgemein.Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.