TSO-Änderung F 6.7.2 – Auswahl für …-runden

Beschluss des SAS zur Bestätigung durch den HAS (SASHAS 2/2012)

Die Regeln für Einzelwettbewerbe, TS0 F 6.7.2 Auswahl für Vor-, Zwischen- und Endrunden, werden wie folgt geändert: Der Wertungsrichter darf in jedem Tanz nicht weniger als die Hälfte und nicht mehr als zwei Drittel aller Paare für die nächste Runde ermitteln. Bei Landes-, Gebietsmeisterschaften, Ranglistenturnieren sowie bei Deutschen Meisterschaften und Deutschlandpokalen muss die Anzahl der Paare ermittelt werden, die die nächste Runde erreichen soll. Für die Endrunde dieser Turniere sind grundsätzlich 6 Paare zu ermitteln. Bei kleinen Startfeldern (3 – 12 Paare) gelten die Beschlüsse des SAS in Anhang 8.

Der Beschluss tritt mit Veröffentlichung im Verbandsorgan bzw. auf der Internetseite des Deutschen Tanzsportverbandes zum 01. Januar 2013 in Kraft.

Dieser Beitrag wurde veröffentlich in der Rubrik Lehre, Turniersport.Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.